Die Philosophie

Naturerkenntnis, Menschenerkenntnis und die persönliche Kunstfertigkeit sind die wesentlichen Grundpfeiler der Medizin. (Frei nach Victor v. Weizsäcker)

 

Die Praxis Dr. Jan C. Wulff besteht seit 1983 in Sülfeld/Schleswig Holstein. Hausärztliche Medizin ist ganzheitliche Medizin. Wir moderieren den Einsatz ambulanter und klinischer Diagnostik und Therapie.Ein modernes Verständnis von Medizin macht aus dem ehemaligen „Einzelkämpfer“ Hausarzt  einen Teamplayer im Dienste des Patienten.

Im Sinne unserer ganzheitlichen Verantwortung empfehlen wir diejenigen diagnostischen und therapeutischen Verfahren,von denen wir aus langjähriger Praxis exzellente Ergebnisse erwarten dürfen. Wir halten den Lösungsweg so einfach wie möglich: Naturheilkundlich wo möglich, vom Einfachen zum Komplizierten, von der hausärztlichen Therapie zur Spezialbehandlung, der medikamentösen Therapie zur Operation oder Psychotherapie, aber auch von der spezifischen  Diagnostik über die Therapie zur Rehabilitation.

Unsere Patienten vertrauen darauf, dass ihnen nicht nur das Spektrum der um die Naturheilkunde erweiterten Schulmedizin zur Verfügung steht, sondern die Person als Solche im Zentrum unseres Denkens und Handelns steht.

Nicht nur dem Leben Jahre geben, sondern den Jahren Leben. (Frei nach D. Grönemeyer)

 

Wir haben es oft vergessen: Ein jeder ist für seine Lebensführung selbst verantwortlich. Der Gang zum Arzt kann von dieser Verantwortung nicht befreien, aber er kann der Beginn einer neuen Sichtweise für eine glücklichere Lebensführung sein.
Diese Chance besteht für Kranke und Gesunde gleichermaßen.
Prophylaxe vor dem Hintergrund der ganz individuellen Lage eines Einzelnen gibt diesem die Möglichkeit, sich selbst für eine gesunde Lebensführung zu entscheiden.

Dazu gehören eine angemessene Bewegung (und Sport) ebenso, wie Fragen der richtigen Ernährung, der Umgang mit Sucht und die seelische Verfassung.

Wir verstehen uns nicht nur als „Praxis für Kranke“, sondern sehen uns auch als Berater für eine gesunde Lebensführung.

Der Patient ist selbst der wahre Arzt, wie Ärzte sind nur seine Gehilfen. (Paracelsus)

 

Die Akupunktur, früher von Exotik umgeben, gehört heute zu den „Standards“ einer Praxis, die ohne Scheuklappen diejenigen Methoden praktiziert, die in besonderer Weise gerade heilmedizinische Perspektiven begründet. Die Akupunktur entstammt dem Zentrum der chinesischen Medizin.
Sie erfährt gerade auch in Europa eine hohe wissenschaftliche Beachtung.

Wesentliche Einsatzgebiete der Akupunktur sind Schmerzsyndrome wie Migräne oder Gelenkbeschwerden; gleichermaßen sind aber
auch die Behandlung von Rückenschmerzen, seelischen Erkrankungen wie Sucht  (z. B. Rauchentwöhnung), Allergien sowie vielen weiteren funktionellen Störungen möglich und erfolgversprechend.
Die Akupunktur ist für den behandelnden Arzt immer auch eine Frage von Fingerfertigkeit und Spürsinn. Nur über lange Jahre erworbene
Erfahrung und eine intensive Fortbildung erlauben es, diese Methode zum Wohle der Patienten in großer Anwendungsbreite  einzusetzen und fortzuschreiben.

Was du auch tust, tue es klug und bedenke das Ende. (D. Grönemeyer)

 

Ein ganzes Kaleidoskop von Dienstleistern versucht, den relativ neuen Begriff „AntiAging“ für sich zu belegen.
Meist wird er als  „Wellness“ verstanden, eine eher unglückliche weil verharmlosende Gleichsetzung.

Aus ärztlicher Sicht geht es um die Nutzung des heute verfügbaren medizinischen Wissens nicht erst dann, wenn Krankheiten entstanden sind, sondern schon sehr frühzeitig, z. B. wenn sich die Frage stellt, welche ganz spezifischen Veranlagungen ein Mensch mitbringt (ermittelt z. B. durch  Blutanalysen in Spezial-Laboratorien). Auf diese Weise lässt sich eine Lebensplanung formulieren, die Alterungsprozessen vorbeugt.

AntiAging aus medizinischer Sicht ist strategisch planbare Prophylaxe. Diese reicht von Fragen  einer individuell ermittelten, gesunden  Ernährung über den Umgang mit Genussmitteln bis hin zu Bewegungsfragen und dem Umgang mit  körperlichen und geistig-seelischen Prädispositionen. Auf die Weise wird  eine in umfassendem Sinne verstandene, bewusste Lebensführung möglich.

Der Mensch hat die Chance, über die Philosophie des AntiAging den Arzt als Partner seiner optimalen individuellen Lebensführung  zu gewinnen; eine neue Qualität der Zusammenarbeit zwischen Arzt und „Patient“ wird möglich.

Die Kunst des Heilens ausüben, aber gleichzeitig die Wissenschaft beherrschen. (D. Grönemeyer)

 

Die Naturheilkunde beschreibt heute alle medizinischen Verfahren und Methoden, die den Menschen in die Lage versetzen, ein gestörtes Gleichgewicht körperlicher und auch seelischer Funktionen wieder zu finden.

Diese Philosophie eröffnet eine ergänzende Perspektive zur sog. Schulmedizin. Diese tendiert dazu, Symptome zu unterdrücken, die Naturheilkunde dagegen erweitert die Perspektive auf komplexere Krankheitszusammenhänge. Ein Beispiel mag dies verdeutlichen: Eine mit Cortisonsalben behandelte Neurodermitis kommt nach Absetzen der Salbe häufig wieder zum Vorschein.

Die naturheilkundlichen Ansätze versuchen z.B., im Darm gelegene Ursachen der Neurodermitis aufzuspüren und zu behandeln.

Eine ganzheitliche Sicht auf die medizinischen Behandlungs-alternativen heißt praktisch, den Horizont offen und breit auszurichten, frei von Dogmen für oder gegen Schulmedizin oder Naturheilkunde. Es geht in jedem Einzelfall um die geeigneten diagnostischen und therapeutischen Instrumente für die konkrete
Fragestellung. Dabei sind die Erwartungen und Vorstellungen eines jeden Patienten angemessen zu berücksichtigen.

Medicus curat, natura sanat. (Paracelsus)

 

Die Homöopathie erweitert die Sicht des Arztes auf den ganzen Menschen – das Symptom gibt einen Hinweis darauf, dass die Gleichgewichte des
Patienten nicht in Ordnung ist. Die Ursache für eine Störung muss als komplexer Zusammenhang erforscht, diagnostiziert und therapiert werden.
Wichtig erscheint uns, dass der „Wettbewerb“ zwischen dieser und jener „Schule“ für uns nicht handlungsleitend ist, sondern für den praktischen Arzt entscheidend ist, was optimal der Gesundheit, der Heilung und der Prophylaxe des jeweiligen Menschen dient.